ADHS

ADHS steht für Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung. Die Hauptmerkmale sind Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität manchmal auch Verträumtheit. Wird die Störung nicht behandelt, beeinträchtigt sie oftmals die schulische Leistungsfähigkeit und die sozialen Kontakte. ADHS gehört zu den häufigsten psychischen Störungen in der Kindheit. In vielen Fällen bleibt sie lebenslang bestehen. ADHS ist keine modere Zivilisationskrankheit wie früher angenommen wurde. Sie wird nicht durch falsche Erziehung, schlechte Ernährung oder exzessiven Medikamentenkonsum verursacht. Diese Faktoren können zwar einen ungünstigen Einfluss auf die Erkrankung haben, sind jedoch nicht die Ursache. Es gibt auch ADS Menschen (ohne Hyperaktivität). Sie sind eher langsam, empfindlich, verträumt, ängstlich, schüchtern, vergesslich, zerstreut und werden oft von der Gesellschaft oder in der Schule lange nicht richtig wahrgenommen, da sie ruhig sind und im Stillen leiden.
  • Hauptsymptome

    Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität, schlechte Konzentration und Impulsivität, chaotisch, schnell frustriert, ungeduldig, trödelig und zappelig. Im Volksmund spricht man vom «Zappelphilipp».
  • Auswirkung von ADHS

    Lern- oder berufliche Schwierigkeiten, Verhaltensstörungen, Probleme im Umgang mit Anderen.
  • Ursachen und Risikofaktoren

    Wahrscheinlich überwiegend genetisch, aber auch ungünstige Umwelteinflüsse als Auslöser wie Allergien und Schwermetall sowie Strahlen, Vitalstoffmängel.
  • Therapie

    Sport, Cranio Sacral Therapie, B-Vitamine und Omega 3, bei schlimmen Fällen auch Medikamente wie Ritalin.
  • Soziale Probleme

    ADHS belastet das Kind und seine Eltern oft gleichermassen. Die Kinder finden durch ihr störendes Verhalten nur schlecht Anschluss.
  • 1
ADHS Kind Ritalin

AD(H)S kann auch positive Seiten haben. Menschen mit ADHS sind geistig oft sehr beweglich und können äusserst kreativ sein. Finden sie eine Aufgabe, die sie begeistert so sind sie hoch motiviert und ausgesprochen leistungsfähig. In diesem Falle können sie ihre volle Aufmerksamkeit auf eine Sache richten und sehr erfolgreich sein.

Unter AD(H)S Menschen gibt es viele Genies, die es im Leben weit gebracht haben. ADHS wächst sich bei etwa 40 % der Betroffenen im Erwachsenenalter aus.

Meine Therapie

Ich selber behandle diese Kinder und Erwachsenen mit der höchst entspannenden und zentrierenden Cranio Sacral Therapie verbunden mit Fussreflexzonen Therapie. Ebenso verabreiche ich B-Vitamine und Omega 3 Kapseln. Einige Betroffene machen auch ganz heilsame Erfahrungen mit zusätzlichen Magneten, die ich Ihnen zu günstigen Preisen vermitteln kann.

Ebenso teste ich, ob der/die Betroffene Mängel oder andere Störfaktoren im Körper hat. Dies mittels Regulationsdiagnostik nach Klinghardt.